Previous Next

Fête de la Musique Diemeringen

Drucken
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Noch früh am Morgen machten sich die Niederlosheimer Musiker voller Vorfreude unter der bewährten Führung unseres Posaune spielenden Busfahrers Christian auf nach Frankreich ins elsässische Diemeringen. Der dort ansässige Musikverein, die Philharomie Diemeringen, mit der wir schon fast zwei Jahrzehnte freundschaftliche Kontakte pflegen, hat uns eingeladen zur Fête de la musique, einem Festtag im Zeichen der Musik, der jedes Jahr am 21. Juni in ganz Frankreich gefeiert wird.

Leider schien davon jedoch in Diemeringen und Umgebung keiner so richtig was mitbekommen zu haben, denn als wir dort ankamen, war außer einer Handvoll Leute, die im leichten Nieselregen ein Grillfeuer anzufachen versuchten kein Mensch zu sehen. Naja, ist ja noch früh am Tag, dachten wir, und die Franzosen sind ja Mittags eher etwas später dran mit dem Essen, es werden schon noch Gäste kommen, um das voll bestuhlte Kulturzentrum zu füllen. Leider erwies sich diese Hoffnung als falsch und so spielten wir denn zweimal eine Stunde zur Unterhaltung unseres eigenen mitgereisten Anhangs und einem Dutzend anderen Gästen, sowie dem Bewirtungspersonal der Philharmonie, die außer uns Beifall zu klatschen ohnehin nicht viel zu tun hatten.

Ob dieses bis dahin enttäuschenden Verlaufs verlegte Vereinsboss Günther die eigentlich für 18:00 Uhr geplante Rückfahrt kurzerhand auf 17:00 Uhr vor. Dies nahmen einige Musiker als Initialzündung, um noch einen letzten Versuch zu starten, die maue Stimmung schlagartig zu heben. Unter erhöhtem Einsatz der bewährten Stimmungsbeschleuniger wurde zur Musik des Alleinunterhalters geschunkelt und auch der verbale Austausch mit den Einheimischen kam so langsam in Gange.

Mit dem Eintreffen einer Jugendband füllte sich plötzlich auch der bis dahin leere Festsaal etwas mehr. Dann kam aber auch schon das Signal zum Aufbruch und man versorgte sich noch schnell mit einigen Flaschen Pinot Gris und Rosé zur "Wein to Go"-Party, die im Bus auf der Rückfahrt steigen sollte. Die mitgenommenen Weinreserven gingen recht schnell zur Neige, so dass zwecks Bestandsauffüllung schon die erste Raststätte angesteuert werden musste. "Avec frommage et baguette" wurde dann der Rest der Strecke in Angriff genommen.

Die Stimmung hielt sich bis Niederlosheim auf einem guten Niveau. Zum Abschluss gabs noch eine Gratisdusche beim Ausladen der Instrumente durch plötzlich einsetzenden Platzregen, der die illustre Gesellschaft dann innerhalb weniger Minuten in alle Richtungen zerstreute.

Das war er also, der Tag im Zeichen der deutsch-französischen Freundschaft, die wir auch in den kommenden Jahren weiter fortsetzen werden. Die Diemeringer Philharmonie haben wir schon zu einem Gegenbesuch auf das Sommerfest 2016 eingeladen, Fortsetzung folgt....